überNeuromarketing

„Glassklar“: Das wird die Welt verändern

Das Berliner Tempelhofgelände ist heute schon den ganzen Tag die Bühne für Google und ihre Roadshow „Brands Re:Imagined“, die sich um Branding in der digitalen Welt dreht.  Eröffnet  wurde die Konferenz heute mittag von meinem Kollegen Philipp Justus und seitdem gibt Google spannende Einblicke dazu, woran die Kalifornier gerade arbeiten, flankiert von Partnern wie z.B. BMW. Ich konnte einiges mitnehmen, was Branding, neue digitale Möglichkeiten und Innovationen einiger Early Adopter angeht.

Was wäre denn, wenn sich Marken digital ohne Rücksicht auf Bestehendes ganz neu erfinden? Wir bekämen eine ganz neue Art von Branding, die die heutigen technischen Möglichkeiten berücksichtigt. Werbung, die persönliche Daten smart interpretiert. Inviduell angepasste TV-Spots mit den eigenen Autos oder – wie jetzt in den Niederlanden – einen Media Markt, der virtuelle Preisschilder ausgibt und die Web-Konkurrenz in Echtzeit unterbietet. All das klappt schon heute und Marken können davon profitieren.

Auf dem Event wird einiges in dieser Richtung vorgestellt und natürlich taucht dabei Google Glass immer wieder als Mittler zwischen den Welten auf. Ich hatte die seltene Gelegenheit, ein Exemplar mit den neuesten Updates auszuprobieren (siehe Bild) und ich kann nur sagen: Ich bin nachhaltig beeindruckt. Das Smartphone wird nur eine Zwischenstation der Augmented Reality bleiben (Google spricht von „Enhanced Reality“), sofern sich tragbare „Smart Devices“ – sei es die Uhr, die Brille oder auch eine Kontaktlinse – etablieren. Die Nutzung ist so viel intuitiver, schneller und immer zur Hand.

Wenn wir in Zukunft also unsere Realität durch Web-Informationen anreichern und selber auch Inhalte produzieren, verschmelzen die Welten vollends. Was für Marken dann alles machbar (und was davon sinnvoll) wird, ist jetzt noch gar nicht abzusehen. In jedem Fall macht die Brille schon heute großen Spaß und hier ist noch viel Branding-Luft nach oben!

Wer selbst mal erleben möchte, wie sich Google Glass anfühlt, erhält von Google einen kleinen Vorgeschmack. Außerdem gibts mehr News zu #brim2013 auf Twitter.

Philipp – danke für die Einladung!

dommick-google-glassk

Ich beim Test von Google Glass: Macht Spaß!

justus-eroeffnung-google-eventk

Google-Deutschland CEO Philipp Justus bei der Eröffnung in Tempelhof


Jetlagged Flashback…

Heute habe ich an der der Universität der Künste Berlin (UdK), einer der ältesten Hochschulen Deutschlands einen Vortrag/Workshop gehalten/geleitet.

Im Masterstudiengang „Leadership in Digitaler Kommunikation“ werden dort in enger Kooperation mit dem Institute of Electronic Business die in der Praxis notwendigen Fachkenntnisse in den Bereichen Kommunikation, Gestaltung, Management und Leadership vermittelt.

Thema meines Vortrags:

Integriert? Internalisiert?
Ins Gehirn kommen, im Gehirn bleiben, Gespräche auslösen.

Etwas jetlagged (ich bin gestern Nacht aus San Jose zurückgekommen) kam ich heute Morgen im altehrwürdigen Gebäude der UdK in der Bundesallee an. Mein etwas müder Gang durch die Flure der Universität versetzte mich flashbackartig zurück in die Zeit des eigenen Studiums.

Schöner und sehr gut ausgestatteter Vorlesungsraum, interessierte und interessante Studenten, gute Diskussion – Es hat Spaß gemacht! Danke!

Meine Präsentation findet sich inkl. der Videos auf Slideshare…